Synchronuhr

Du bist hier:
< Alle Themen

Synchronuhren

Das elektromechanische Synchronuhrwerk wird über das Stromnetz 230 VAC/50 Hz betrieben. Die Ganggenauigkeit richtet sich nach der Netzfrequenz, bei exakt 50 Hz läuft die Uhr sekundengenau. Synchronuhren verfügen über einen geräuscharmen, schleichenden Sekundenzeiger, die Zeiteinstellung bei Erstinbetriebnahme sowie die Sommer-/Winterzeitumstellung erfolgt ausschließlich manuell. Bei Stromausfall bleiben Synchronuhren stehen. Bei Stromwiederkehr laufen sie selbsttätig wieder an, müssen jedoch manuell korrigiert werden.
Vorteile:
– einfachste Installation (Netzbetrieb 230 V)
– robuste, langlebige Uhrwerkausführung
-Sekundenzeiger

Quelle: PEWETA KG (GmbH+Co.) Postfach 76 08 80 22058 Hamburg www.peweta.de

Inhaltsverzeichnis

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung